Jeder Stundenausfall zählt.

Wir haben einen Zähler eingerichtet, der die ausgefallenen Stunden an allen Schulen in NRW gerne auch in ganz Deutschland wiedergeben soll.

Also jedes Mal, wenn eine Unterrichtsstunde ausfällt, sollen gerne Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen auf den Knopf drücken. Wir verfolgen mit dem Zähler kein weiteres Ziel, außer der Sichtbarmachung von der Häufigkeit des Unterrichtsausfalls. Daher klickt bitte hier auf den Knopf. Von jedem Gerät von überall ist der Zähler zu erreichen. Bitte ehrlich sein!

Ab jetzt geht es richtig los!

Es ist soweit! Wir haben gemeinsam mit der GEW Stadtverband Wuppertal einen Flyer und ein Plakat erstellt. Wir sind gemeinsam fest entschlossen ein sichtbares öffentliches Zeichen zu setzen. Es sind derzeit 50.000 Flyer DIN A4, 2.500 Plakate DIN A3 und 250 Plakate DIN A2 in Druck und auf dem Weg nach Wuppertal. Es sind zeitgleich dank der GEW alle Vorbereitungen getroffen, um die Flyer und Plakate an mehr als 100 Schulen in Wuppertal mit mehr als 36.000 Schülern*innen auszuliefern. Wir hoffen damit eine ausreichende Menge von Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen zu mobilisieren. Derzeit laufen die Vorbereitungen weiter, um eine Unterschriftenaktion zu starten, sowie eine gezielte Postkartenaktion.

Mündliche Zusage des Polizeipräsidiums zur Versammlung am 04.12.18 um 14 Uhr auf dem Platz „Alter Markt“ in Wuppertal

Soeben haben wir vorab die telefonische vorbehaltliche Zusage über die Genehmigung einer Versammlung auf dem Platz „Alter Markt“ am 04.12.18 um 14 Uhr inWuppertal Barmen erhalten. Vorbehaltlich, da eine weitere Überprüfung bzw. Abschätzung der Gefährdung bzgl. Ort und Thema noch aussteht. Die Wahrscheinlichkeit einer Verneinung ist aber eher gering. Damit kann es nun richtig los gehen mit der Planung von allen notwendigen Vorkehrungen und Maßnahmen.

Jahrestagung der Landeselternschaft der integrierten Schulen (LEiS)

Am Samstag hat die Jahrestagung der Landeselternschaft der integrierten Schulen (LEiS) in Dortmund stattgefunden. Wir waren vertreten und haben uns bereits viel Gehör verschafft. Interessant ist, dass wir mit sehr vielen Themen nicht alleine da stehen. Frau Ministerin Gebauer hielt ein Grußwort mit nicht direkt viel neuem, bzw. keinen überraschenden innovatioven Ideen zur zeitnahen Lösung der Herausforderungen. Festhalten von dem Meeting kann man, dass die Probleme auch sehr viele andere Städte und sehr viele andere Schulen betreffen. Lehrermangel und Unterrichtsausfall gehören leider zur Tagesordnung. Viele möchten ähnlich unserem Modell aktiv werden bzw. gerne gemeinsam mit uns etwas unternehmen. Einige Kontakte zur Journalisten und auch schulpolitischen Sprechern wurde aufgebaut. Mal schauen wer auf Einladung nun wirklich am 04.12.2018 um 14 Uhr dabei ist.

Erwartete Verneinung!

Leider wurde wie erwartet der erste Antrag auf Versammlung auf dem „Johannes-Rau-Platz“ vor dem Wuppertaler Rathaus in Barmen am 04.12.2018 um 14 Uhr abgelehnt. Dies war jedoch zu erwarten, da zu dieser Zeit der Weihnachtsmarkt geöffnet ist und daher dieser Ort nicht genutzt werden kann. Wir haben umgehend beantragt, dass wir vorzugsweise auf den Platz „Alter Markt“ vor dem Müller ausweichen können oder auf den „Geschwister-Scholl-Platz“. Wir sind weiterhin guter Dinge und gehen von einer positiven, zeitnahen Rückmeldung aus.

Antrag auf eine öffentliche Versammlung ist raus!

Soeben ist der Antrag auf eine öffentliche Versammlung an die das Polizeipräsidium Wuppertal herausgeschickt worden. Sollte dieser bestätigt werden gehen die Planungen für den 04.12.2018 um 14 Uhr auf dem Barmer Rathausvorplatz in Wuppertal konkret weiter . Hoffen wir auf eine zeitnahe positive Rückmeldung. Klar wir bleiben in der Zwischenzeit nicht untätig.

Die Würfel sind gefallen!

Heute hat das Aktionbündnis „Starke Eltern NRW“ in kleiner Runde beschlossen am 04.12.2018 um 14 Uhr auf dem Rathausplatz in Wuppertal Barmen aktiv zu werden. Wir wünschen uns gezielt Misstände struktureller Art in Schulen aufzuzeigen und hierzu gemeinsam alle Schulen in Wuppertal, NRW oder wo auch immer zu aktivieren. Zu Begin wird es gezielt um den Lehrermangel und damit verbunden die finanziellen Probleme gehen. Wer Interesse, Zeit und keine Lust mehr hat nur zuzuschauen kann sich gerne jederzeit melden.